Freitag, 2. Oktober 2009

116 Anklamer auf Liste für Stasi-Lager

„Am Tag X wollte die Staatssicherheit 116 Bürger des damaligen Kreises Anklam in Isolierungslager stecken. Das geht aus den Unterlagen der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen hervor.“, schrieb heute (2.10.09) der Nordkurier. Zwei, die ebenfalls im Spannungs- oder Verteidigungsfall in höchstens X + 24 Stunden vorbeugend verhaftet werden sollten, sind die Tierärztin Martina Druckrey und ihr Mann, Pfarrer Martin Druckrey. Beide nehmen am Montag an der Podiumsdiskussion in der Anklamer Marienkirche anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Aufbruch im Norden. Die friedliche Revolution in Mecklenburg-Vorpommern 1989/90“ teil.
Das Foto zeigt einen Keller der
MfS-Untersuchungshaftanstalt
in Berlin Hohenschönhausen. Tausende politisch Verfolgte waren an diesem Ort inhaftiert, darunter fast alle bekannten DDR-Oppositionellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen