Dienstag, 21. Oktober 2014

TÄTER BEIM NAMEN NENNEN: Detlef Heinrich. Bis 1989 Offizier der Staatssicherheit auf der Volkswerft Stralsund

Detlef Heinrich
 mit Bilderbuch Karriere, sowohl in der DDR, als auch in der BRD. Er war auf der Volkswerft Stralsund für die Sicherheit verantwortlich. Viele Werftarbeiter lässt er persönlich über die Klinge springen durch seine Spitzeltätigkeit. Als mein Nennbruder meldet er 1980 meinen zweiten Antrag auf Erteilung eines Seefahrtbuches beim Volkspolizei Kreisamt Stralsund als versuchte Republikflucht. Er ist mitverantwortlich für meine Strafversetzung von der Hauptwerft zum Maschinen und Apperatebau (MAB) in Stralsund und meinem Aufenthalt in der Haft- Psychiatrie 1981-82 und der damit verbundenen Psychiatrisierung bis zum heutigen Tag.

 Letzter Stasi-Gehaltsauszug von D. Heinrich 1989: 

Heinrich; Detlef:Diensteinheit:97-01-00-Zentralbereich Hauptabteilung/PKZ:010556408312 Satz Nr.1261 Betrag:24.530,00 DDR Mark

D. Heinrich wechselt 1989 nahtlos zur Landesfeuerwehrschule Schleswig-Schubi. Er arbeitet im gehobenen Dienst als Beamter, ist stellvertretender Leiter. 
Entsprechende Ämter und zuständige Stellen sind informiert und wissentlich nicht gewillt einzuschreiten. Ein sich auten ist unwahrscheinlich, dafür hatte D. Heinrich bereits 25 Jahre Zeit!

Wir sind die Benachteiligten: politische Häftlinge der DDR. Gegen das Vergessen!
Gerechtigkeit ? Wahrheit ? Ehrlichkeit ? Gleichbehandlung ? 

35.000 Besucher auf ddr-psychiatrie-mfs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen